Jackets für die Reise

Tarierjackets für die Reise müssen leicht und kompakt sein. Hier finden Sie eine große Auswahl.
Allgemeine Infos - Bauarten von Tarierjackets

ADV-Jacket
Die am weitesten verbreitete Form des Tarier-Jackets ist die Adjustable Divers Vest (ADV; ‚verstellbare Tauchweste‘). ADV-Jackets verfügen am Rücken über eine stabile, meist aus Kunststoff gefertigte Rückentrage, an der die Flasche mit Hilfe von einem oder mehreren Gurten befestigt wird. Der Großteil der Auftriebsblase befindet sich unter den Armen im Hüftbereich des Tauchers, ein geringer Teil rund um die Rückentrage im Rückenteil des Jackets bis hoch an die Schultern.

Wing-Jacket
Wings (engl. ‚Flügel‘) haben ausschließlich einen Auftriebskörper am Rücken, wodurch das Tauchen in waagerechter Haltung erleichtert wird. An der Oberfläche kann sich das nachteilig auswirken, da das Gesicht des Tauchers ins Wasser gedrückt wird. Aufgrund der zumeist großen Luftblase, dem damit gegenüber anderen Bauweisen meist überlegenen Auftrieb, sowie des an der Vorderseite sowie den Seiten freien Oberkörpers werden Wings oftmals von Tauchern bevorzugt, die viel Gerät mit sich führen, z. B. Tec-Tauchern.

Hybrid-Jacket
Vereinigt die Vorteile beider vorheriger Bauarten. Es bietet ein größeres Volumen als das ADV Jacket, kann aber in der Regel nicht den überlegenen Auftrieb des Wingjackets erreichen. Die Schwimmlage unter Wasser ist ähnlich stabil und optimal wie beim Wing, ohne jedoch auf den Komfort eines ADV Jackets zu verzichten (insbesondere an der Oberfläche). Hybrid Jackets sind tendenziell insgesamt etwas größer und schwerer und daher nicht unbedingt optimal für das kleine Reisegepäck geeignet – allerdings versucht die Tauchsportindustrie auch hier Lösungen anzubieten.

Quelle: Wikipedia
In dieser Ansicht sind keine Produkte verfügbar
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten